Campen mit Hund.jpg
Hund, der Lagerfeuer genießt
Wo ÜBERNACHTEN?

Campingplatz - meist sehr gut organisiert, mit Öffnungszeiten und Rezeption, Strom, Sanitäranlagen, Waschküche, oft Gastronomie, Ver- und Entsorgung usw.

Stellplatz - oft nur ein einfacher Parkplatz mit gekennzeichneten Flächen für Wohnmobile, meist mit Stromanschluss und Sanitäranlagen, deutlich günstiger als Campingplätze.

Manche Parkplätze - z.B. bei Sportanlagen, Seilbahnen, Einkaufszentren, oft mit Schranken und/oder Parkscheinautomat - auf Verbotsschilder achten!

An der Straße - auf öffentlichem Grund darf man (in Ö) zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit ein paar Stunden schlafen - ohne Campingmöbel und Markise draußen natürlich...

Stellplätze bei Bauern - www.schauaufsland.com und www.bauernleben.at

Nützliche Apps sind Park4Night und Stellplatzradar sowie Google Maps!

Campingmobil zu mieten
Vagabund - Campen mit Hund
Was mitnehmen?

Naja, beim Campen gilt: weniger ist mehr ;-) Der Vagabund ist schon ganz gut ausgestattet, siehe (...)

 

Was auch immer Du an persönlichen Dingen einpackst, es sollten nicht allzu viele Kilos zusammenkommen, denn die maximale Zuladung beträgt etwa 400kg inklusive aller Passagiere.

 

Zulässiges Gesamtgewicht 3.500kg, bei Überladung kann die Strafe empfindlich hoch sein.

 

Ein paar Tipps: 

Alles was in den Schränken verstaut werden soll, lieber in weichen+leichten Taschen als in sperrigen Koffern zum Vagabund bringen.

Dinge, die im Kofferraum landen, sind in Kisten gut organisiert. Auch die Vagabund-Campingkiste kann genutzt werden, sie ist leer und dient auch als Beistelltisch, Aufstiegshilfe usw.

Lebensmittel, Getränke, Hundefutter usw kann man auch unterwegs kaufen (Gewicht!).

Bettzeug - Kopfpölster, Decke, Leintuch bitte mitbringen. Evtl für kalte Nächte noch eine zusätzliche warme Decke, eine Heizung gibts natürlich auch.

Die Küche ist komplett, aber basic ausgestattet, Elektro-Kleingeräte wie zB Toaster gibt es nicht, Kaffee kann man mit dem Mokkakocher auf dem Gasherd zubereiten.

Wohnmobil mit Hund.jpg
Und die HUnde?

Natürlich ist so ein Wohnmobil eine sehr sehr kleine Wohnung, aber welcher Hund hat es nicht gern kuschelig?

Innen gibt es ein paar Rückzugsmöglichkeiten, damit das Mensch-Hund-Tetris gut klappt, zB unter dem Tisch, unter dem Bett und wenn das Mobil steht, natürlich auch im Fahrerhaus.

 

Unter dem Bett stehen insgesamt gut 1,5m² Fläche zur Verfügung! Hier kann die eigene Hundebox (Achtung, Gewicht!) verzurrt oder einfach ein Hundebett aufgestellt werden.

Als bequemes Extra (€ 30,-) bieten wir die Vagabund-Box an, bestehend aus zwei super leichten Alu-Gittern mit Schiebetüren. Die Gitter werden im Laderaum unter dem Bett angebracht, das vordere direkt an den Wohnraum grenzend, das hintere ist an zwei verschiedenen Stellen montierbar, so dass der Hundepalast den halben oder den ganzen Platz unter dem Bett einnehmen kann. Dazu gibt es gemütliche Pölster.

Natürlich dürfen Hunde auch im Bett schlafen, als stabile Aufstiegshilfe für Mensch und Hund dient die Campingkiste, eine Euro-Box mit Deckel aus Verbundholz.

Für die Fahrt gibt es einige Anhängepunkte zur Sicherung am Brustgeschirr: Das Gurt-System der Rückbank und einige fix montierte Ringe.

Draußen kann hund bei Bedarf mit der 10m langen Biothane-Leine am Dogsitter, einer Stahlplatte, die unter dem Reifen klemmt, gesichert werden.

Außerdem enthält das Vagabund-Package ein kuscheliges Schaffell, zwei große rutschsichere Edelstahlnäpfe, Microfaserhandtücher, Gackisackerl und eine kleine Überraschung ;-)

Wohnmobil zu mieten, in Wien
Campen mit Hund
und Wie funktioniert ...
... das mit dem strom?

Wo Strom für Camper angeboten wird, schließt Du einfach das lange Kabel an und kannst 230V nutzen. Meist wird eine Pauschale verrechnet.

Ohne Landstrom hast Du Strom für Licht, Kühlschrank, Warmwasser, Radio und 12V-Anschlüsse zB um Dein Handy usw aufzuladen.

... das WC entleeren?

Das WC wird mit einem biologisch abbaubaren Zusatz versehen, der die festen Bestandteile verflüssigt. Bitte verwende nur das spezielle WC-Papier, das im Wohnmobil vorhanden ist, normales Papier zersetzt sich nicht so gut und verklumpt!

Die Kassette des Camping-WCs hat Rollen und kann an Entsorgungsstationen auf Camping- und Stellplätzen sowie in jeder Toilette entleert werden. 

Das Frischwasser im Tank ist kein Trinkwasser.

Es wird für die Küchenspüle, im Bad und in der WC-Spülung verwendet.

Der Grauwassertank sammelt das Brauchwasser von Bad und Küche, er kann an allen Entsorgungstationen entleert werden. Dort gibt es auch die Möglichkeit Frischwasser aufzufüllen.

... Und Brauchwasser?